Wie hat sich die Europäische Union die informationellen Verfälscheung  bezüglich des Coronavirus konfrontiert?

Apr 6, 2020 | Studien & Berichte | 0 comments

Das Europäische Zentrum für Terrorismusbekämpfung und Geheimdienststudien – Deutschland und Niederlande

Studien- und Berichtsabteilung 2

Die Hacker und Angriffe auf die  Infrastruktur und persönlichen Informationen

Experten wiesen darauf hin, dass viele Gesundheitsorganisationen Karten mit Zählern zur Verfügung gestellt haben, die die Ausbreitung des Virus beobachten.

Chase Elfassi, Sicherheitsforscher bei Reason Labs, entdeckte, dass Hacker diese Karten verwenden, um Benutzerinformationen zu stehlen,einschließlich ihrer Namen, Passwörter, Kreditkartennummern und der im Browser gespeicherten Informationen.

Die Angreifer entwerfen Websites im Zusammenhang mit dem Coronavirus und fordern Benutzer auf, die Applikaton herunterzuladen, um über die Entwicklungen informiert zu werden. Er wies darauf hin, dass diese Methode schädliche Software verwendet, die als (AZORult) bekannt ist. Laut „Russia Today“ am 13. März 2020.

Die EU und die europäischen Länder im Kampf gegen Corona durch die richtigen Informationen

Peter Stano, der Sprecher für Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union, gab am 18. März 2019 laut „Russia Today“ bekannt, dass die Europäische Union eine Website gestartet hat, um absichtlichen Fehlinformationen über die Epidemie entgegenzutreten. „Alle Medien- und Sozial-netzwerke-Plattformen müssen sich ihrer Verantwortung bewusst sein, die richtigen Informationen über das Corona-Virus zu kommunizieren“, sagte Peter Stano auf einer Pressekonferenz.

Die Rolle der Unternehmen der sozialen Nezwerke zur Bekämpfung der informationellen Verfälschung 

Facebook hat laut „bbc“ am 27. Februar 2020 seine Reaktion auf Medienfehlinformationen erhöht. Wenn man auf Facebook nach „Corona-Virus“ sucht,dann findet man, dass die wichtigsten Ergebnisse zuverlässige Informationen wie die Websites der Weltgesundheitsorganisation sind. Wenn Sie einen Vorschlag finden, einer Anti-Impfstoff-Gruppe beizutreten, wird eine Meldung angezeigt: „Finden Sie heraus, warum die WHO Impfstoffe empfiehlt, um viele Krankheiten zu vermeiden.“ Facebook blockiert Anzeigen, die Menschen irreführen oder behaupten können, dass es auf dem Markt einen Produktmangel gibt. Beispielsweise lässt Facebook keine Anzeige zu, in der behauptet wird, dass Gesichtsmasken die Verbreitung des Virus(100%) verhindern.

Die EU benutzt die Technik der künstlichen Intelligenz zur Bekämpfung des Coronavirus.

Das chinesische Unternehmen „Alibaba“ hat am 24. März 2020 nach „Al Arabia Kanal“ ein künstliches Intelligenzsystem entwickelt, das das Virus in einer Computertomographie nachweisen kann. Laut Forschern, die das System entwickelt haben, hat es eine Genauigkeit von (96%) in der Diagnose und wurde mit 5000 Patienten(mit dem Coronavirus) probiert. Es kann den Test in (20) Sekunden anstelle von (15) Minuten durchführen, die ein menschlicher Experte zur Diagnose des Patienten benötigt. Es kann auch schnell den Unterschied zwischen dem neu auftretenden Coronavirus und einer normalen Lungenentzündung feststellen. Etwa 100 Krankenhäuser in China verlassen sich derzeit auf dieses System.

Am 23. März 2020 richten sich die spanische Regierung im Kampf gegen das Corona-Virus zu dem  künstliche Intelligenz. Laut „Sky News Arabia“ kündigten die spanische Gesundheitsbehörden den Kauf einer Roboterflotte an, um täglich (80) Tausend Tests auf das Corona-Virus durchzuführen, angesichts der fortgesetzten Kampagne der Behörden zur Bekämpfung der Ausbreitung der Krankheit. „Es wurde bereits ein Plan entworfen, um die Tests mit Robotern abzuschließen“, sagte Raquel Yote, Präsident des Madrider Gesundheitsinstituts.

Viele Hacker nutzen die Ängste der Internetnutzer vor dem Corona-Virus aus, um Computer zu hacken, Piraterie zu betreiben, Daten zu stehlen und die Infrastruktur von Organisationen und Institutionen anzugreifen, die mit dem Corona-Virus befasst sind. Einige Hacker sind möglicherweise mit bestimmten Geheimdiensten, Zieldaten und Informationen verbunden, und Social-Media-Unternehmen stehen vor einer Sicherheitsherausforderung, die sich aus der Überwachung der großen Menge irreführender Informationen ergibt.

Die Rolle der künstlichen Intelligenz angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus ist unverzichtbar. Vor allem, weil es die Größe menschlicher Verluste verringert und die Ausbreitung des Virus begrenzt. China ist eines der Länder, die diese Technologie erfolgreich zur Bekämpfung des Virus eingesetzt haben. Im Vergleich zu den Ländern der Europäischen Union, die immer noch unter dem Ausbruch des Virus leiden, der für viele Länder der Union den Zusammenbruch des Gesundheits- und Sicherheitssystems bedroht und den Zusammenbruch der gesamten Union bedrohen würde.

Social-Media-Unternehmen sollten Maßnahmen verschärfen, um die Verbreitung irreführender Informationen und Nachrichten im Internet zu begrenzen.Die Länder der Europäischen Union müssen die Zusammenarbeit zwischen ihnen Intensivieren und die des nationalen Interesses gegenüber dem Interesse der Europäischen Union  nicht zu priorisieren.

Das Urheberrecht ist dem Europäischen Zentrum für Terrorismusbekämpfung und nachrichtendienstliche Studien vorbehalten