Verbesserung  des Terrorismusindex und eine Zukunftsanalyse für Jahr 2020 

Jan 27, 2020 | Studien & Berichte | 0 comments

Verbesserung  des Terrorismusindex und eine Zukunftsanalyse für Jahr 2020 

Das europäische Zentrum für Terrorismusbekämpfung und Nachrichtendienst  – Deutschland und Niederlande

Sektion für Studien und Berichte

Die europäischen Geheimdienste stehen trotz ihrer Sicherheitserfolge in diesem Jahr 2019  noch in Alarmbereitschaft. Nachdem der IS im April 2019 seine letzte Hochburg in al-Baghuz in Nordsyrien verloren hat, und nach der Ermordung von Abu Bakr Al-Baghdadi, im Oktober 2019, hat ISIS und die  anderen terroristischen Organisationen ihr Augenmerk auf Europa gerichtet, um die Polarisierung der Medien zu erreichen und Finanzierung und Rekrutierung zu erhalten.Obwohl der ISIS seine Hochburgen in Syrien und im Irak verlor, verzeichneten Extremismus und extremistische Gruppen ein starkes Wachstum innerhalb Europas. Dies kann daran liegen, dass diese Gruppen sich keinen extremistischen Organisationen außerhalb Europas angeschlossen haben. Die Form des Terrorismus im Jahr 2018

Die europäischen Regierungen schätzen, dass etwa fünftausend Bürger in Syrien und Irak gereist waren, um sich extremistischen Bewegungen anzuschließen, von denen 10% getötet und 30% zurückgebracht wurden.

Die Eskalation der dschihadistischen salafistischen Strömungen in Europa

Deutschland: Es gibt mehr als (11.000) Extremisten, und die Zahl der gefährlichen Extremisten hat(2240)  zugenommen. Die neuesten Berichte haben es auf nur 670 beschränkt.

Belgien: Es gibt ungefähr (100) extremistische Organisationen, die sich auf Zehntausende auswirken.

Frankreich: Es gibt (9000) islamische Extremisten, von denen (1100) ein gefährliches Element sind, das der polizeilichen Überwachung unterliegt.

Niederlande: Es gibt mehr als 220 „Dschihadisten-Salafisten“.

Großbritannien:Die „Salafi-Dschihadisten“ übernehmen die Verwaltung von sieben Prozent der Moscheen, die (1740) in Großbritannien erreichen, und die Geheimdienste führen mehr als 500 Sicherheitsmaßnahmen durch, um (3000) „Dschihadisten“ zu verfolgen.

Die bekanntesten terroristischen Angriffe  in Europa 2019

Niederlande:

Am 16. März 2019 schoss „Gokman Tanis“ in Utrecht auf eine Straßenbahn und der Unfall führte  zu (3) Todesopfer und (9)Verwundeten. Der Täter,der ein 37-jähriger türkischer Staatsbürger trägt, ist vorbestraft. Am 29. November 2019 wurden (3) Personen bei einem Stichunfall in einer Einkaufsstraße in Den Haag verletzt. Der Angreifer war eine 35-jährige Person, die nicht vom IS adoptiert worden war. Europäische: Strategie zur Terrorismusbekämpfung

Deutschland: Am 9. Oktober 2019 tötete der Deutsche „Stefan B“, 27, zwei Menschen und verwundete einen weiteren bei einem Angriff auf eine Kirche im Zentrum der deutschen Stadt Halle schwer.

Frankreich: Am 3. Oktober 2019 stach Michael Harpoon“, ein 45-jährige Französische „bei einem Messerangriff im Pariser Polizeiamt vier Personen ein.

Am 11. Juli 2019 hielt ein extremistischer Gefangener zwei Geiseln (einen jungen Praktikanten und eine Wache) in einem Gefängnis in der Stadt Conde-Sorsart in Westfrankreich fest. Er ist vorbestraft wegen  einer Geiselnahme.

Am 24. Mai 2019 ereignete sich eine Explosion In einer Straße von der französischen Stadt Lyon, bei der 8 Menschen verletzt wurden. Der Verdächtige namens „Mohamed Hisham M“ (24 Jahre)und  stammte aus nordafrikanischen Ländern. Er hat ein Vorstrafenregister. Am 5. März 2019 erstach Mikhael S.,( ein 30-jähriger französischer Gefangener)zwei Wachen im nordwestlichen Gefängnis von Conde-sur-Sart. Dieser Gefangene galt als einer der sehr Extremistische Moslime.

Großbritannien:

Am 29. November 2019 griff der 28-jährige Brite Othman Khan in London britischen Bürger  mit Messer an, und  tötete zwei von ihnen,  und verwundete drei weitere. Othman Khan wurde zuvor wegen terroristischer Verbrechen verurteilt.

Wie sieht der Terrorismus im Jahr 2020 aus?

ISIS sowie die anderen extremistische Gruppen können noch im Jahr 2020 eine Bedrohung für Europa  darstellen, deshalb bemerkt man also den anhaltenden Alarmzustand bei der europäischen Länder. Von Zeit zu Zeit können die  einzelnen Wölfe von ISIS terroristische Angriffe in Europa führen, die wahrscheinlich weitergehen, aber gleichzeitig können sie jedoch keine Bedrohung für die europäische Sicherheit darstellen, besonders wenn sie sehr begrenzt sind. Diese Attacken werden jedoch keine Sicherheitslücken widerspiegeln, sofern die Täter weder vorbestraft noch terroristisch vorher waren. Hat Europa Erfolg im Kampf gegen den gewalttätigen Extremismus?

Europa war im Jahr 2019 im Kampf gegen die terroristischen Anschläge sehr erfolgreich, und es erwartet, dass sich das Sicherheitsniveau in Europa im Jahr 2020 verbessern wird, insbesondere nach  den  neuen Gesetzen und strengen Verfahren und Maßnahmen , die zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus erlassen wurden.

Trotz Verlustes und Rückzugs der extremistischen Organisationen und  besonders ISIS hat Europa weiterhin im Jahr 2020 Bedrohung vor Extremismus und Terrorismus, denn die einzelnen Wölfe können noch  Messerstiche begehen. Das Fortbestehen extremistischer Propaganda und die Herstellung falscher Nachrichten von rechten und nationalsozialistischen Gruppen über das Internet bedrohen zudem die nationale Sicherheit Europas.

Und wenn die europäischen Länder ihre Bürger aus den Reihen der ISIS und den  anderen extremistischen Gruppen nicht zurückholen, würde dies im Jahr 2020 zu einer Eskalation des Terrorismus und des Extremismus in der Region des Nahen Ostens führen und dies wird zweifellos direkte Auswirkungen auf Europa haben.

Am Ende bleibt der innere Extremismus in Europa die gefährlichste Bedrohung  im Jahr 2020. In Europa können begrenzte Einzelangriffe auftreten. Daher sollte Europa auf Programme der Vorbeugung vor Extremismus vertrauen und  die muslimischen Gemeinden   stützen, indem es ihnen mehr Möglichkeiten zum Arbeiten und Studieren bietet, da dies die Sicherheit der Gemeinschaften unterstützen würde.

Empfehlungen:

Es muss ein neues internationales oder regionales Bündnis geschlossen werden, um Extremismus und Terrorismus zu bekämpfen. Andernfalls wird die Region des Nahen Ostens wegen der extremistischen Organisationen, die als Druckmittel gegen die Regierungen der Region eingesetzt werden, ein Pulverfass bleiben.

Europa soll die Präventionsprojekte von Extremismus unterstützen, und  die Hassindustrie bekämpfen.  Es soll noch  die Kultur des internationalen Friedens und der Akzeptanz des anderen fördern. Die Bewertung der europäischen Programme zur Bekämpfung des Extremismus.

Der Austausch von Informationen und die gegenseitige Sicherheitszusammenarbeit in Fragen von Terrorismus und Extremismus zwischen Europa und den Ländern des Nahen Ostens sind von wesentlicher Bedeutung, um Extremismus und Terrorismusbekämpfung zu verhindern.

Warnung vor der Propaganda extremistischer Gruppen über das Internet, ob es sich um islamische oder rechtsextreme Gruppen handelt, und Ergreifung strengerer Maßnahmen gegen rechtsradikale Strömungen ISIS-Plattformen im Internet und ihre Auswirkungen auf Europa.

Europa muss klare Haltung gegenüber der Rückkehr, die  Mitglieder von ISIS waren, zeigen.

Es muss terroristische Fälle wie kriminelle Fälle angehen, aber seine Verfassungen bleiben jedoch bisher das Hindernis für die Umsetzung dieses Schritts.

Der Bericht des Zentrums für den Terrorismus-Index im Jahr 2018:Terrorism Index Center Report 2018: Die Form des Terrorismus in Europa 2018

Kurzer Link…https://www.europarabct.com/?p=56820 Kurzer Link

*Das Urheberrecht ist dem Europäischen Zentrum für Terrorismusbekämpfung und nachrichtendienstliche Studien vorbehalten.